Wie lange habe ich Garantie / Gewährleistung auf Leuchten?

Garantien und Gewährleistungsrechte beim Leuchtenkauf

Käufer erhalten bei der Bestellung neuer Leuchten umfassende Garantie- und Gewährleistungsrechte. Die genaue Ausgestaltung der Garantien und der Gewährleistung ist im Folgenden zu finden.

Die gesetzlichen Gewährleistungsrechte beim Leuchtenkauf sind von den Garantien der Verkäufer zu unterscheiden. Das deutsche Schuldrecht sieht bei Verbraucherverträgen die Lieferung eines Ersatzes für eine mangelhafte Sache vor. Bei Leuchten liegt die Gewährleistung regelmäßig bei einem Jahr ab dem Lieferungstermin. Als Verschleißteil sind die Leuchtmittel von der gesetzlichen Gewährleistung ausgenommen. Bei Teillieferungen beginnt die Frist ab dem Datum der ersten Lieferung. Beispielsweise ist der Verkäufer bei der Lieferung einer defekten Glühbirne für die Ersatzvornahme zuständig. Etwaige Ansprüche richten sich nicht unmittelbar gegen den Hersteller. Die regelmäßige Gewährleistung bei Lampen und entsprechenden Vorrichtungen beträgt gemäß der Rechtsprechung mindestens sechs Monate.

Garantien im Zusammenhang mit Leuchten

Im Gegensatz zu den Gewährleistungsrechten beim Kauf von Leuchten treten Garantien auf Lampen durch ein entsprechendes Angebot des Verkäufers ein. Regelmäßig bieten die Hersteller unterschiedliche Garantien auf Leuchtmittel und Lampen an. Bei folgenden Objekten gelten Garantien, die sich an europäischen Referenzrahmen orientieren:

•     LED-Leuchtmittel

•     Energiesparbirnen

•     Neonröhren

Als Käufer beachten Sie folglich, dass die Mindestdauer der Mängelfreiheit sich von Leuchtmittel zu Lampe unterscheidet. Bei Leuchtmitteln geben Hersteller eine Mindestbrenndauer an. Diese beträgt nach physikalischen Erkenntnissen bei allen drei Leuchtmitteln mindestens 1.000 Stunden.

Gewissheit über zutreffende Gewährleistungen beim Kauf von Leuchten und Lampen bieten Trusted Shops wie www.forhouse.de. Namhafte Hersteller orientieren sich an den Gewährleistungsrechten als Grundlagen und erweitern diese für Leuchtmittel und Zubehör. Als Käufer kontrollieren Sie die reibungslose Verwendung und Mindesthaltbarkeitsdauer der Leuchtmittel mit der normalen Verwendung. Mehrere Ausfälle in einem kurzen zeitlichen Abstand weisen auf eine defekte Leuchte hin. Grundsätzlich stellt bei den Gewährleistungsrechten und den Garantien eine vorsätzliche oder grob fahrlässige Schädigung des Produktes einen Ausschluss dar. Als Faustformel dienen Ihnen die Mindestbrenndauer sowie die Angaben über die Garantie des Herstellers. Tritt in einem deutlich kürzeren Zeitraum ein signifikanter Mangel auf, ist dieser dem Verkäufer zu melden.

Hinterlasse eine Antwort
forhouse Newsletter:
forhouse-Wiki
© 2016 forhouse.de