Lebensdauer: LED, Halogen, ESL usw.

Die Lebensdauer von LED, Halogen, Energiesparlampe und Glühlampe

Lampen sollen für ausreichendes Licht sorgen, Energie sparen und eine lange Lebensdauer besitzen. Welcher Lampentyp wie lange seinen Dienst verrichtet und was es zu beachten gibt, erfahren Sie hier.

In der Beleuchtungsbranche gilt es, verstärkt Energie einzusparen und die natürlichen Ressourcen zu schonen. Daher rücken Lampen mit einer hohen Lichtausbeute und langen Lebensdauer bei geringem Stromverbrauch in den Blickpunkt. Ein erster Schritt in dieser Richtung ist das seit dem 1. September 2012 bestehende Verbot, Glühlampen mit mehr als 15 Watt Leistung zu vertreiben. Für den Kunden bedeutet das, defekte Glühlampen durch Energiespar-, Halogen- oder LED-Lampen auszutauschen. Damit sparen Sie Energie, außerdem weisen diese innovativen Lichtquellen folgende Lebensdauer in Betriebsstunden auf:

•     Energiesparlampe – ca. 15.000

•     Halogenlampe – ca. 4.000

•     LED-Lampen – von 50.000 bis zu 100.000

Im Vergleich dazu liegt die mittlere Lebensdauer einer klassischen Glühlampe bei 1.000 Betriebsstunden.

Die Energiesparlampe

Bei den Angaben handelt es sich um Richtwerte, die durch äußere Einflüsse wie Betriebsspannung, Schalthäufigkeit oder Temperatur in der Umgebung abweichen können. Moderne Energiesparlampen zeichnen sich durch ein integriertes elektronisches Vorschaltgerät aus, das den Zündvorgang beim Einschalten der Gasentladungslampe steuert. Deshalb sollten Sie häufiges Ein- und Ausschalten bei Energiesparlampen vermeiden. Durch den ständigen Zündvorgang steigt der Energieverbrauch und die Lebensdauer sinkt. Außerdem führen hohe Temperaturen in der Umgebung und eine falsche Netzspannung zum vorzeitigen Ausfall der Lampe.

Die Halogenlampe

Halogenlampen gibt es in zwei Ausführungen – für Netzbetrieb und als Niedervolt-Halogenlampe. Um ihre Lebensdauer nicht zu verkürzen, sollten Sie auf die richtige Voltzahl achten und häufiges Ein- und Ausschalten vermeiden. Niedervolt-Halogenlampen verfügen über spezielle Steckkontakte, die ein Verwechseln mit anderen Lampentypen verhindern.

Die LED-Lampe

LED-Lampen beruhen auf dem Ausstrahlen von Licht aus Halbleitern. Im Gegensatz zu Glüh- oder Halogenlampen erwärmen sich LED-Lampen während des Betriebes nicht und unterliegen keinem Verschleiß. Innovative Halbleiter ermöglichen es, LED-Lampen mit einem dem Tageslicht ähnlichen Spektrum herzustellen. Somit können Sie bestehende Glüh- und Halogenlampen problemlos gegen LED-Lampen austauschen. Ihre Lebensdauer geben die Hersteller mit bis zu 100.000 Betriebsstunden an, wobei es sich um einen hochgerechneten Wert handelt. Die Qualität der eingebauten Leuchtdioden bestimmt letztendlich die Lebensdauer der gesamten LED-Lampe.

Hinterlasse eine Antwort
forhouse Newsletter:
forhouse-Wiki
© 2016 forhouse.de